Skip to main content

Warum Himmel für Babybett?

Viele Neumamis, werdende Mütter und junge Eltern fragen sich seit langer Zeit immer wieder, ob an das Babybett für den Nachwuchs eigentlich ein Himmel gehört oder nicht.519K6qCVVFL

Die Meinungen dazu sind unterschiedlich – ein Himmel am Babybett ist allerdings durchaus sinnvoll:Ursprünglich war er in früheren Zeiten dazu gedacht, die Babys von allerlei Ungeziefer und Krabbeltieren zu bewahren, die sich gerne ins Bettchen fallen ließen. Heutzutage ist dies allerdings kein triftiger Grund mehr, denn die Grundregeln der Hygiene sind inzwischen in wohl fast jedem Haushalt bekannt. Ein Himmel kann aber sehr wohl vor ungesunder Zugluft schützen. Wer will schon, das sich der Nachwuchs in so jungem Alter erkältet?

Außerdem schränkt der Himmel gerade im noch sehr jungen Babyalter noch das Sichtfeld ein – und das ist auch gut so. Die Kinder erhaschen allerlei Eindrücke und sollen dabei nicht durch zu viel Licht und Farbe überfordert werden. Diese Funktion ist allerdings nur in etwa den ersten 5 Monaten des Babys sinnvoll. Achten Sie darauf, dass die Farbe des Himmels nicht zu kräftig und das Muster nicht zu unruhig ist.
Wenn die Babys den Himmel anfixieren – wie es in ihrem jungen Alter Gewohnheit ist – sind sie entspannt. Ohne Himmel wird der Blick unruhig und das Kind bekommt Angst und weint vielleicht.
Der Himmel schützt außerdem vor zu viel Lichteinfall – zu viel direktes Licht lässt Babys unruhig werden. Nicht der wichtigste, aber vielleicht auch ein entscheidender Grund ist, dass ein Babybettchen mit Himmel einfach hübsch aussieht: sowohl für das Kind, als auch für die Eltern und Besucher.Immer wieder hört und liest man, dass ein Himmel am Bett des Babys unnötig oder sogar gefährlich sei. Schließlich könne der Himmel herabfallen und das Kind dabei ersticken. Die Angst ist allerdings völlig unbegründet, wenn Sie den Himmel sorgfältig nach Anleitung anbringen. Achten Sie auch darauf, dass der Himmel TÜV geprüft ist.

Babybett mit Himmel



Ähnliche Beiträge